Was ist eigentlich eine Harpyie?

Harpie Féroce (Harpia harpyja)Harpyie? Ja, hab ich schon mal gehört. War das nicht was von den alten Griechen? Genau, es sind vogelähnliche Dämonen mit einem Greifvogelkörper und einem Frauenkopf.

Irgendein gebildeter Entdecker Südamerikas hat sich wohl beim Anblick des großen Greifvogels an diese Wesen erinnert gefühlt. Die Harpyien gehören mit einer Körperlänge von bis zu einem Meter und einer Flügelspannweite von bis zu zwei Metern zu den größten Greifvögeln. Sie leben in den tropischen Wäldern Mittel- und Südamerikas. Trotz ihrer Größe sind sie sehr wendige Jäger, die Geschwindigkeiten von 60 bis 80 Kilometer pro Stunde erreichen können. Und große Vögel brauchen selbstverständlich auch große Nahrung. Sie jagen hauptsächlich Faultiere und Affen.

Echt beeindruckend, wie ich finde!

Tierdokuserie Big Five Südamerika

Verflixt und zugenäht! Da kommt mal etwas gutes im Fernsehen und ich hätte es fast verpasst! Aber ein Glück gibt es Internet.

Arte zeigte diese Woche eine tolle Tierdoku über fünf seltene und für Südamerika charakteristische Tierarten. Eine Folge steht noch aus heute Abend über den Ameisenbär. Aber zum Glück wird die Serie wiederholt und ist auch im Internet zu sehen.

Sendetermine Big Five Südamerika auf ARTE:

Teil 1- Die Anakonda: 27. Februar 2012 18.25 Uhr, 05. März 2012 13.30 Uhr

Teil 2 – Der Jaguar: 28. Februar 2012 18.25 Uhr, 06. März 2012 13.30 Uhr

Teil 3 – Der Andenbär: 29. Februar 2012 18.25 Uhr, 07. März 2012 13.30 Uhr

Teil 4 – Der Riesenotter: 01. März 2012 18.25 Uhr, 08. März 2012 13.30 Uhr

Teil 5 – Der Ameisenbär: 24. Febuar 2012 19.30 Uhr, 02. März 2012 18.25 Uhr, 09. März 2012 13.30 Uhr

 

Big Five Südamerika (1/5) – videos.arte.tv.